Forum 2000 Gelsenkirchen Bismarck/Schalke-Nord
Forum 2000 Gelsenkirchen Bismarck/Schalke-Nord

Wir für Gelsenkirchen

Präsentation des ehrenamtlichen Engagements in den Gelsenkirchener Stadtteilen am Samstag, 14. Oktober 2017 auf dem Neumarkt in der GE-City

 

Auf Initiative unseres Oberbürgermeisters Frank Baranowski beiteiligt sich das Forum 2000 seit 2015 an dem Aufbau eines informellen Netzwerkes der derzeit 16 Stadtteilinitiativen und Runden Tischen, die sich in Gelsenkirchen etabliert haben. Neben dem Forum 2000 gehören u.a. dazu

  • Runde Tisch Feldmark
  • Ückendorf aktiv e.V.
  • Rotthauser Netzwerk e.V.
  • Runde Tisch Horst
  • Stadtteilinitiative Hassel
  • Netzwerk Hessler e.V.
  • Bulmker Forum

Um die Aktivitäten der einzelnen Stadtteilakteure über die jeweiligen Stadtteilgrenzen hinaus in der Öffentlichkeit darzustellen, wurde ein gemeinsamer Aktionstag verabredet. Dieser wird am Samstag, 14. Oktober 2017 sein und soll in der Zeit von 12 Uhr bis 15 Uhr auf dem Neumarkt in der Gelsenkirchen-City (vor dem Hauptgebäude der Sparkasse Gelsenkirchen) stattfinden. Es ist auch angedacht, ein Unterhaltungsprogramm anzubieten, dass aus den Stadtteilen zusammengestellt wird.

Frage: Wer hat Lust, bei dem geplanten Event am 14. Oktober 2017 sich bei der Präsentation am Stand des Forums 2000 zu beteiligen oder mit einem Bühnenbeitrag teilzunehmen? Meldungen bitte an die Forumsgeschäftsstelle,

mail: forum2000-ge@gmx.de

Weitere Informationen über die Veranstaltungen demnächst hier!

3. Gelsenkirchener Speed-Dating am 24.06.2017

 

Auch das Forum 2000 bietet Menschen mit Handicap Möglichkeiten für ehrenamtliches Engagement.

Das Wichtigste der Mitgliederversammlung vom 20. März 2017 in Kürze:

 

- Geschäftsbericht 2016

- Neuer Vorstand

- Leitziele (siehe unten)

 

 

Leitziele

 

Klausurwochenende vom 18./19. Februar 2017 in Vreden

Teilnehmer: 13 Vorstandsmitglieder sowie an einer ehrenamtlichen Vorstandsarbeit Interessierte

 

Ziel der Klausur war die Entwicklung eines Leitbildes für das

Forum 2000 Gelsenkirchen-Bismarck/Schalke-Nord e.V.

 

 

Leitbild des Forum 2000:
 

Gemeinsam für Bismarck und Schalke-Nord

 

 

 

Leitidee:

Zweck des Vereins ist die Verbesserung der Lebensqualität und des Zusammenlebens der Menschen in den Stadtteilen Gelsenkirchen Bismarck und Schalke-Nord.

 

Erreicht werden soll dieses durch gemeinsame Maßnahmen zur Völkerverständigung, Förderung der gesellschaftlichen Teilhabe (Inklusion) aller dort lebenden Bürger, Bildung und Erziehung, Erhalt des Brauchtums, des ehrenamtlichen Engagements und des Sports.

 

 

Leitziele:

- Gestaltung des Stadtteillebens

- Begegnung, Austausch und Zusammenarbeit mit Verbänden, Vereinen und Initiativen

- Präsentation von Informationsangeboten zu  stadtteilbezogenen Themen und Aktivitäten

- Planung und Umsetzung von interkulturellen Veranstaltungen, als Ort der Begegnung, Inklusion

   und Identifikation im Stadtteil

 

Neue Broschüre mit Tipps für Ehrenamtler, Vereine und Vorstände!

Die Ehrenamtsagentur Gelsenkirchen hat eine Broschüre mit vielen hilfreichen und interessanten Fortbildungsangeboten und Infoveranstaltungen für Vereine und Ehrenamtler zusammengestellt. Die Broschüre kann hier heruntergeladen werden.

GE Fortbildung 2017.pdf
PDF-Dokument [3.4 MB]

Fußball verbindet

 

Uns sind alle Menschen wichtig; wir lassen nicht zu, dass nach „Behinderung“ und „Nichtbehinderung“ unterschieden, in „normal“ und „anders“ getrennt wird.

 

 

 

Der Fußball verbindet alle Menschen, egal ob Männer oder Frauen, egal welcher Nationalität oder Religion, egal ob mit oder ohne Beeinträchtigung usw. Die für uns sehr erfolgreiche WM 2014 in Brasilien ist der aktuelle Beleg dafür. In der Nachberichterstattung wurde dargestellt, dass in der deutschen Nationalmannschaft Spieler zueinander gefunden haben, die bei den Ligaspielen in ihren Heimatvereinen ansonsten immer konträr sich gegenüber stehen. Dies traf bisher ganz besonders auf unseren Gelsenkirchener Verein FC Schalke 04 und dem Nachbarverein Borussia Dortmund zu.

 

Das Forum 2000 Gelsenkirchen-Bismarck/Schalke-Nord e.V. ist eine Dachorganisation von 38 Stadtteilvereinen und Einrichtungen sowie 9 engagierte Einzelpersonen, das sich für eine positive Stadtteilentwicklung und ein friedvolles Zusammenleben Aller einsetzt. Zu den Mitgliedern gehört auch das Martin-Luther-Haus, eine Wohneinrichtung (gelegen an der Braubauerschaft) für Menschen mit geistiger und körperlicher Behinderung des Evangelischen Johanneswerkes. Und hier stoßen die Welten (aber nur im sportlichen Bereich) aufeinander: Schalker Fans und Dortmunder Fans! Die Idee, die sich nun entwickelt hat, ist die farbliche Gestaltung von Gemeinschaftsräumen und Fluren im Martin-Luther-Haus in den Vereinsfarben der beiden Revierclubs sowie eines Fußballvereines aus dem Stadtteil, Rotweiß-Wacker Bismarck, unter Beteiligung von Fangemeinschaften der Fußballvereine und der engagierten und fußballbegeisterten Bewohner der Wohneinrichtung. Mit diesem Projekt wollen wir auch die Teilnahme Aller am Engagement ermöglichen.

 

Neben dem „fachpraktischen“ Teil, die farbliche Gestaltung von Wänden, wollen wir auch den Mitgliedern der beteiligten Initiativen, aber auch allen anderen Mitgliedsorganisationen des Forums 2000 Qualifizierungsangebote machen, um den Umgang mit Menschen mit und ohne Beeinträchtigung besser zu gestalten und die Barrieren gegen Inklusion in den Köpfen abzubauen.

 

Projektbeteiligte sind:

 

Forum 2000 Gelsenkirchen-Bismarck/Schalke-Nord e.V.

S04 Fanclub Immerblau Haverkamp

S04 Fanclub Freunde Ruhr-Zoo

Familienzentrum Auf der Hardt

Rot-Weiß Wacker Bismarck e.V.

Totale Offensive BVB 09 e.V. (Dirk Haslinde)

Wohneinrichtung Martin-Luther-Haus des Evangelischen Johanneswerkes

Braubauerschaft 53, 45889 Gelsenkirchen

Theoder-Fliedner-Heim des Evangelischen Johanneswerkes

Wittekindstraße 96 – 98a, 44139 Dortmund

 

Eine erste gemeinsame Aktion fand am 28. Februar 2015 statt. Anlässlich des Derbys fuhren wir an diesem Tag mit Bewohnern des Martin-Luther-Hauses nach Dortmund, schauten uns dort im Theoder-Fliedner-Heim, eine Einrichtung für demenzerkrankte Menschen in unmittelbarer Nähe des Westfalenstadions, gemeinsam das Fußballspiel an und verbrachten so einen gemütlichen Nachmittag.

 

Der nächste gemeinsame Event fand am Samstag, 23. Mai 2015, hier in Gelsenkirchen statt. Mit unseren Projektpartnern aus Dortmund und Bewohnern des Theoder-Fliedner-Heimes schauten wir uns gemeinsam im Garten vom Martin-Luther-Haus das letzte Ligaspiel an. Mit Grillen und kühlen Getränke wurde der Nachmittag abgerundet. An diesem Nachmittag kam uns auch die erste stellvertretende Bürgermeisterin Frau Martina Rudowitz besuchen und ließ sich von unserem Inklusionsprojekt berichten.

 

Die zuvor erwähnte Malaktion fand dann am Sonntag, 21. Juni 2015 statt. Mit großem Eifer verschönerten alle Beteiligten die Wände in den Fluren des Martin-Luther-Hauses.

 

 

Unsere Aktion „Fußball verbindet“ wird von der Aktion Mensch im Rahmen ihres Förderaufrufes „Noch viel mehr vor“ unterstützt.

 

Das Forum 2000 Gelsenkirchen-Bismarck/Schalke-Nord e.V. und das Evangelische Johanneswerk Wohnverbund Gelsenkirchen sind auch Mitglieder der Ehrenamtsagentur Gelsenkirchen e.V.

 

 

Aufruf!

Für 2018 plant der geschäftsführende Vorstand gemeinsam mit dem Martin-Luther-Haus eine Weiterentwicklung des inklusiven Ansatzes für die Teilhabe von behinderten Menschen am Zusammenleben in unseren Stadtteilen. Wer sich für diese Thema interessiert und bei der Planung der künftigen Aktionen mitmachen möchte, ist herzlich eingeladen. Bitte dann melden bei Reinhard Schmidt -  Leiter der Martin-Luther-Hauses - oder beim Forumsvorstand!

15 Jahre Forum 2000 !

Den 15. Geburtstag des Forum 2000 wollten wir dann doch nicht so sang- und klanglos verstreichen lassen, und so lud der Vorstand Vertreter der Mitgliedsvereine und ein paar Wegbegleiter zu einer familiären kleinen Feier ein, in die Räume des Initiativkreis Bergwerk Consoi unter der Thielsammlung.

Dass ein solches Projekt wie das Forum 2000 den 15. Geburtstag erlebt, und zwar bei guter Gesundheit, ist nicht selbstverständlich. Manche vergleichbare Gründungen in anderen Orten laufen aus, wenn die Fördergelder der Stadtteilprogramme auslaufen.

In Bismarck ist die Verstetigung gelungen, ein Ende nicht in Sicht.

Darauf kann man gerne etwas stolz sein.

 

So kamen denn zum Gratulieren, Feiern und Klönen:

Die 1. (stellvertretende) Bürgermeisterin Gelsenkirchens, Frau Martina Rudowitz. Die Vorsitzende der Ehrenamtsagentur GE Karina Wrona. Die Stadtverordneten Manfred Leichtweis und Nezahat Kilinc, gleichzeitig als Vertreter des SPD-OV Bismarck. Vertreter von Bündnis 90/Die Grünen.

Nur ein paar der vertretenen Mitgliedsvereine: vom Seniorennetz GE e.V. kam Frau Hülya Camil, vom Verein solare Energie e.V. Herr Thomas Jeromin, vom Zonguldak Kultur- und Solidaritätsverein Herr Mehmet Karakulak, der Schalke 04 Fanclub Immerblau Haverkamp, und viele mehr. Die hier nicht Genannten mögen entschuldigen ...

 

 

1.Bürgermeisterin Martina Rudowitz
Mehr Bilder hier: Fotos

Aktuelles

Nächste Vor-standssitzung am 28. August 2017 um 19:00 Uhr

Achtung!

Öffnungszeiten Geschäftsstelle,

Consolstr. 1:

 

Donnerstag

16 bis 18 Uhr

Tel.: 0209 70 263 968

Fußball verbindet!

Bericht über ein erfolgreiches Inklusionsprojekt in Bismarck:

Neue Broschüre mit Tipps für Ehrenamtler, Vereine und Vorstände!

Wir sind seit 2007 Mitglied der Ehrenamtsagentur Gelsenkirchen e.V.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© FORUM 2000 Gelsenkirchen Bismarck/Schalke-Nord